Department of Education

Roland Bernhard

Visiting Research Fellow

Roland is Visiting Researcher at the department. Before coming to Oxford, Roland worked as researcher at four different Universities in Austria. Alongside his developing research career, he also worked as a teacher in high diversity classrooms.

Roland was researcher and teacher at the University of Graz, the University of Innsbruck, the University of Education Salzburg and at the University of Salzburg. He conducted a major Post-Doc-Mixed-Methods-Study on History Teachers and Textbook Use in Austria that has received a generous grant from the Austrian Science Fund (CAOHT-project). In Oxford, Roland is conducting research into epistemic beliefs of history teachers with a research grant from the “Habilitation Forum for Subject-focused Didactics & Classroom Research” at the University of Graz. He is also conducting a project in the area of school improvement research dealing with the question of what “really works” in school quality development, school leadership and teaching.

Roland is an active member of the executive committee of the newly established History Education Research Journal (until 2018 International Journal of Historical Learning Teaching and Research). He also volunteers in the executive committee of the History Education International Research Network Conference (HEIRNET), a network that links history education researchers from all over the world.

His research interests include teacher’s beliefs and teacher education, teaching material, historical thinking, historical myths as well as school improvement and school leadership.

Roland has also worked for four years as a teacher for History, Civic Education and Spanish in different schools. He has consciously sought to maintain and expand his experience of teaching alongside his developing research career and quite deliberately chose to teach regularly in high-diversity-classrooms.

Roland has presence on ResearchGate and Academia.edu.

Books and journal Special Editions

Bernhard, Roland/ Bramann, Christoph/ Kühberger, Christoph: Verwendung des Geschichtsschulbuches durch Schüler/innen und Lehrer/innen. Empirische Hauptergebnisse des Mixed-Method-Projektes CAOHT (2019, in preparation).

Bernhard, Roland/ Bramann Christoph/ Kühberger Christoph (eds.): Das Geschichtsschulbuch: Lernen – Lehren – Forschen. Münster/New York: Waxmann 2019 (in preparation).

Bernhard, Roland/ Bramann, Christoph/ Kühberger, Christoph (eds.): Mixed Methods/Triangulation in History Education Research. Special Edition of the History Education Research Journal. Formerly: International Journal of Historical Learning, Teaching and Research 16.1, 2019 (in print).

Bernhard, Roland/ Christoph Bramann/ Christoph Kühberger (eds.): Historisches Denken lernen mit Schulbüchern. Schwalbach/Ts. 2018.

Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger (eds.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Special Edition Journal Erziehung und Unterricht 2017.

Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (eds.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen 2017 (ISBN: 978-3-8471-0752-1).

Bernhard, Roland/ Susanne Grindel/ Felix Hinz/ Christoph Kühberger (eds.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen 2017 (ISBN: 9783847106869).

Bernhard, Roland: Geschichtsmythen über Hispanoamerika: Entdeckung, Eroberung und Kolonisierung in deutschen und österreichischen Schulbüchern des 21. Jahrhunderts. V&R Unipress: Göttingen 2013.

Bernhard, Roland: Geschichtsmythen als konstituierende Elemente des Diskurses zu Hispanoamerika in Schulbüchern. Doctoral thesis, Universtiy of Graz 2012.

Journal articles and chapters

Bernhard, Roland: Application of Mixed Methods in the field of History Education Research. A way to capture complexity in an empirical large scale project about teacher´s’ beliefs and history education in Austria. In: Bernhard, Roland/ Bramann, Christoph/ Kühberger, Christoph (eds.): Mixed Methods/Triangulation in History Education Research. Special Edition of the History Education Research Journal. Formerly International Journal of Historical Learning, Teaching and Research 16.1, 2019 (in print).

Kelle Udo/ Kühberger, Christoph/ Bernhard, Roland: How to use Mixed Methods and Triangulation designs – an introduction to research in History Education. In: Bernhard, Roland/ Bramann, Christoph/ Kühberger, Christoph (eds.): Mixed Methods/Triangulation in History Education Research. Special Edition of the History Education Research Journal. Formerly: International Journal of Historical Learning, Teaching and Research 16.1, 2019 (in print).

Bernhard, Roland/ Kühberger, Christoph. „’Digital history teaching’? Qualitativ empirische Ergebnisse aus 50 teilnehmenden Beobachtungen zur Verwendung von Medien im Geschichtsunterricht“, in: Thomas Sandkühler (et al.) (eds.), „Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Standortbestimmung“. Göttingen 2019 (in print).

Roland Bernhard/ Kühberger, Christoph: Domänen(un)spezifisch – Empirische Befunde zum Kompetenzverständnis von Geschichtslehrpersonen. In: Monika Waldis/Béatrice Ziegler (eds.): Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 17. Beiträge zur Tagung „geschichtsdidaktik empirisch 17“ Bern 2019 (in print).

Roland Bernhard/ Kühberger Christoph: Erforschung der Einstellungen von Geschichtslehrpersonen zu fachspezifischer Kompetenzorientierung mit qualitativen Experteninterviews und quantitativen Fragebögen. Einige Ergebnisse und theoretische Reflexionen zu Mixed Methods. 2019 (in print).

Bernhard, Roland/ Wimmler Jutta; „Dreieckshandel“, Glasperlen und Gender. Eine De-Konstruktion mythischer Narrative zum transatlantischen Sklavenhandel in aktuellen deutschen und österreichischen Schulbüchern. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 2019 (in print).

Bernhard, Roland: Teaching to think historically using textbooks. Insights for initial teacher education drawn from a qualitative empirical study in Austria. Educatio Siglo XXI 36 (2018), N. 1, S. 39-56.

Bernhard, Roland/ Brogl, Markus: Geschichtsschulbücher. In: Hinz Felix/ Körber Andreas (eds.) Geschichtskultur – Public History – Angewandte Geschichte. Geschichte Lernen und Gesellschaft. Göttingen 2018 (in print).

Bernhard, Roland: Fragebogenentwicklung anhand qualitativer Daten in einem Mixed-Methods-Research-Design. Eine geschichtsdidaktische Perspektive zu historischem Denken und Schulbuchnutzung. In: Bernhard, Roland/ Christoph Bramann/ Christoph Kühberger (eds.): Historisches Denken lernen mit Schulbüchern. Schwalbach/Ts. 2018.

Bernhard, Roland: Are Historical Thinking Skills important to history teachers? Some findings from a qualitative interview study in Austria. In International Journal of Historical Learning, Teaching and Research, 2017 (Opening Article of the Journal).

Bernhard, Roland: Visual literacy – theoretische Überlegungen und empirische Befunde über Lernaufgaben zu Bildern im Geschichtsunterricht. In: Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger (eds.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Special Edition journal Erziehung und Unterricht 2017.

Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger: Kompetenzorientierung im Schulbuch – Aufgaben als Motoren. Eine Einführung zum Schwerpunkt. In: Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger (eds.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Special Edition journal Erziehung und Unterricht 2017.

Bernhard, Roland: Qualitätsentwicklung in der Lehrer/innenbildung. Lehrportfolios und Teaching Analysis Poll zur Förderung eines demokratischen Lernklimas. In: phscript 2017, 23-27.

Bernhard, Roland: „Sensation statt reflektiertes Geschichtsbewusstsein“ – Deutungsmuster zu Hexenverfolgungen im Kontext von Katholizismus und Protestantismus in aktuellen österreichischen Geschichtsschulbüchern. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (eds.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen 2017.

Bernhard, Roland, Felix Hinz, Robert Maier: Multiperspektive Zugänge zur Reformation in der Geschichtskultur. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (eds.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen 2017.

Bernhard, Roland / Felix Hinz: „Sinnbildung statt Sinnstiftung“ durch historisches Denken. Umgang mit religiösen Konflikten wie der Reformation im Geschichtsunterricht. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (eds.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen 2017.

Bernhard, Roland/ Susanne Grindel/ Felix Hinz/ Christoph Kühberger: Mythen als Orientierungsangebote im Schulbuch. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (eds.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen 2017 (ISBN: 9783847106869).

Bernhard, Roland; Felix Hinz/ Johannes Meyer-Hamme (et al.): Was ist ein historischer Mythos? Versuch einer Definition aus kulturwissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (eds.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen 2017, 11-32 (ISBN: 9783847106869).

Bernhard, Roland: Ästhetische und politische Sinnbildungsstrategien in der Geschichtskultur – Historisches Lernen mit dem Mythos Martin Behaim. In: Bernhard, Roland/ Susanne Grindel/ Felix Hinz/ Christoph Kühberger (eds.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen 2017.

Bernhard, Roland: Arbeitsaufgaben zur Förderung historischer Denkprozesse. Normative Richtlinien für Geschichtsschulbücher in Lehrplan, Geschichtsdidaktik und Bildungspolitik in Österreich. In Matthes, Eva (et al.) (eds.): Bildungsmedien auf dem Prüfstand: Autorisierung, Verbot, Legitimierung und Delegitimierung. Bad Heilbrunn 2016.

Bernhard, Roland: Forschungsbericht: Competence and Academic Orientation in History Textbooks (CAOHT) – FWF-Projekt. In: ph.research Forschungsbericht 2016, 28-31.

Bernhard, Roland: Galileo Galilei, der Wandel des Weltbildes und die Meistererzählung von der „wissenschaftliche Revolution“ in Bildungsmedien und Wissenschaft. In: Geschichte für heute 4, 2015, 50-59.

Bernhard, Roland: “Be welcome in your country my lords” – The story of Quetzalcóatl and the Spanish gods in textbooks as a Spanish construction to justify the Conquest. In: International Journal of Historical Learning, Teaching and Research 13.1, 2015.

Bernhard, Roland: Autorentext, Bilder, Quellen – Analyse von Triftigkeit auf verschiedenen Ebenen in Schulbuchnarrationen. In: Mittnik, Philipp/ Kühberger, Christoph (eds): Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich. Innsbruck/Wien/Bozen 2015 (=Österreichische Beiträge zur Geschichtsdidaktik. Geschichte – Sozialkunde – Politische Bildung).

Bernhard, Roland: Kolumbus und die Erdscheibe. In: Damals – Historisches Magazin 7/2014.

Bernhard, Roland: Dekonstruktion des Mythos’ der flachen Erde – Information, Quellen und Materialien zur Entschlüsselung der Erzählung über die „Flache Erde des Mittelalters“ in Schulbüchern. In: Historische Sozialkunde 2/2014, 42-51 (ISSN: 00451681).

Bernhard, Roland: Der Eingang des „Mythos der flachen Erde“ in deutsche und österreichische Geschichtsschulbücher im 20. Jahrhundert. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 64/2013, 687-701 (ISSN: 0016-9056).

Papers presented

2018

Oxford (UK) 15.11.2018: Investigating the impact of the historical thinking curriculum reform in Austria. A mixed methods study into beliefs and practice of history teachers. Presentation at Subject Pedagogy Research Group.

Waren (DEU) 19.10.2018: „Der flache Planet“ – Raumvorstellungen vom Mittelalter bis heute. Conference of the Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern: Alternative facts, fake news, Verschwörungstheorien – Umgang mit Mythen in und aus der Geschichte.

Corfu (GRC): Recent developments in International History Education Research. Mixed Methods Studies on History Learning and Teaching. Conference: International Conference of the History Educators International Research Network (HEIRNET).

Salzburg (AUT) 22.06.2018: Die Nutzung des Geschichtsschulbuches und fachspezifische Kompetenzorientierung. Qualitativ und quantitativ empirische Einsichten zu Geschichtsunterricht in der Praxis und Epistemological Beliefs von Geschichtslehrpersonen. Conference: Das Geschichtsschulbuch: Lernen – Lehren – Forschen.

Graz (AUT) 08.06.2018: Geschichtslehrpersonen – Geschichtsunterricht – Historisches Denken – Mediennutzung. Empirische Ergebnisse aus qualitativen Interviews und teilnehmenden Beobachtungen in Österreich. Summerschool of the Habilitationsforum Fachdidaktik und Unterrichtsforschung.

Salzburg (AUT) 03.05.2018: Flache Erde und spanische Götter. Mythen über die Eroberung Lateinamerikas in der Geschichtskultur und in aktuellen Geschichtsschulbüchern. Research Seminar at the University of Salzburg: Ringvorlesung „Religion und Frieden“.

2017

Eichstätt (DEU) 16.11.2017: Mit Geschichtsschulbüchern historisch Denken lernen – Erkenntnisse aus dem CAOHT-Projekt. Keynote with Christoph Kühberger. Conference „Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte“.

Innsbruck (AUT) 13.11.2017 „Auf den Lehrer kommt es an“ oder warum wir in der Fachdidaktik wieder stärker auf Lehrkräfte hören sollten. Empirische Ergebnisse eines geschichtsdidaktischen Forschungsprojektes zu Kompetenzorientierung“. Research Seminar at the University of Innsbruck: Didaktik am Montagabend.

Berlin (DEU) 29.9.2017: Die Verwendung traditioneller und digitaler Medien im Geschichtsunterricht. Empirische Befunde. Talk with Christoph Kühberger at the Conference: Jahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik Deutschland (KGD).

Lissabon (PRT) 27.09.2017: Scientific thinking and the use of textbooks in the history classroom. Evidence from an empirical study about teacher´s use of media in history lessons in Austria. Conference: Conference of the International Association for Research on Textbooks and Educational Media (IARTEM).

Dublin (IRL) 31.09.2017: Digital natives? Evidence from a Mixed Methods study about teacher´s use of media in history lessons. A view from Austria. Conference: International Conference of the History Educators International Research Network (HEIRNET).

Basel (CH) 08.09.2017: „Man verdreht schon ein bisschen die Augen, wenn man es hört“ Einstellungen von Geschichtslehrer/innen zu Kompetenzorientierung oder worunter das historische Denken leidet. Conference: Zweijahrestagung Geschichtsdidaktik empirisch, GDE 2017.

Klagenfurt (AUT) 23.09.2017: Empirische Befunde zur Mediennutzung durch Geschichtslehrpersonen. Conference: Jahrestagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich.

Salzburg (AUT) 11.05.2017: Researching history education and historical thinking. The role of qualitative data in a Methodological Triangulation design. Conference: International Symposium “Triangulation in History Education Research” at the University of Education Salzburg.

2016

Graz (AUT) 8.11.2016: Drittmittelanträge für Forschungsprojekte im Bereich der Fachdidaktik beim FWF durchbringen. Dos and Dont´s. Workshop: Habilitationsforum Fachdidaktik at the University of Graz.

Salzburg (AUT) 23.09.2016: Teilnehmende Beobachtung und qualitative Experteninterviews zur Erhebung von Schulbuchnutzung in Österreich. Einblicke in ein geschichtsdidaktisches FWF-Forschungsprojekt. Conference: Jahrestagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich.

Murcia (ESP) 07.09.2016: The development of Historical Thinking Skills by using educational media. A qualitative and quantitative empirical study about history education in Austrian classrooms. Conference: International Conference of the History Educators International Research Network (HEIRNET).

Braunschweig (DEU) 12.2.2016: Lernende selbstständig denken lassen: Normative Triftigkeit bei der Behandlung von religiösen Konflikten im Geschichtsunterricht. Conference: Reformation in der Geschichtskultur at the Georg Eckert Institut for International Textbook Research.

Braunschweig (DEU) 12.2.2016: Reformation und Schulbuchforschung. Conference: Reformation in der Geschichtskultur im Georg Eckert Institut for International Textbook Research.

2015

Wien (AUT) 11.11.2015: Das Masternarrativ von der “wissenschaftlichen Revolution” im Geschichtsunterricht und in der Geschichtskultur. Ästhetische und politische Dimensionen. Research Seminar at the University of Vienna: Geschichte am Mittwoch.

Ichenhausen (DEU) 10.10.2015: Qualitätskriterien einer domänenspezifischen Kompetenzorientierung in österreichischen Geschichtsschulbüchern: Wissenschaft – Politik – Praxis. Conference: Jahrestagung der Internationale Gesellschaft für historische und systematische Schulbuch- und Bildungsmedienforschung.

London (UK) 08.09.2015, Aesthetic and Political Construction of Meaning in Historical Culture. Conference: International Conference of the History Educators International Research Network (HEIRNET).

St. Gallen (CH) 30.6.2015: Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität in der Herstellung von Geschichtsschulbüchern in Österreich. Conference: „Qualität und Bildungsdiskurs“.

Luzern (CH) 09.05.2015: Spanische Übermenschen, passive Indigene? De-Konstruktion ausgewählter Geschichtsmythen in Schulbüchern über eine das Völkerrecht begründende Zeit. Conference: 10. Internationalen Menschenrechtsforum.

Graz (AUT) 15.01.2015: Mit der geschichtskulturellen Funktion von Meistererzählungen im Geschichtsunterricht De-Konstruktionskompetenz anbahnen. Research Seminar at the Fachdidaktikzentrum Geisteswissenschaften of the University of Graz.

2014

Braunschweig (DEU) 05.12.2014: Geschichtsmythos versus empirische Triftigkeit. Eine Definition aus geschichtsdidaktischer Sicht. Conference: Geschichtsmythen in Europa at the Georg Eckert Institut for International Textbook Research.

Braunschweig (DEU) 06.12.2014: Behaims Globus als Inspiration für Kolumbus. Ein germanophiler Mythos in Schulbüchern aus vier Jahrhunderten. Conference: Geschichtsmythen in Europa at the Georg Eckert Institut for International Textbook Research.

Wien (AUT) 13.06.2014: Geschichtsmythen über Hispanoamerika in aktuellen deutschen und österreichischen Geschichtsschulbüchern. Ein empirischer Befund. Conference: Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich.

Graz (AUT) 26.05.2014: The Representation of the Discovery and the Conquest in actual History Textbooks as Heroic Saga and Chivalric Novel”. Research Seminar at the University of Graz.

Before 2014

Braunschweig (DEU) 27.11.2013: Geschichtsmythen über Spanischamerika in deutschen und österreichischen Geschichtsbüchern. Research Seminar at the Georg Eckert Institut for International Textbook Research.

Wien (AUT) 07.03.2012: Geschichtsmythen in Schulbüchern. Fiktive Erzählungen über Entdeckung, Eroberung und Kolonisierung Spanischamerikas in aktuellen deutschen und österreichischen Schulbüchern. Research Seminar at the University of Vienna.

Graz (AUT) 05.03.2009: Spanien, Hispanoamerika und die Schwarze Legende. Congress: Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung at the University of Graz.

Follow Us